Am 04.11.2022 trafen sich die Projektpartner aus dem Schwerpunktprojekt 3: „Intuitives, nutzerzentriertes Roboter-Teaching in differierenden Systemen der Fertigung unter FTS-Einbindung und Applikation sensorischer Daten“ in Calau (Lausitz) bei dem neu im Schwerpunktprojekt involvierten Partner Caleg. Zielstellung des Treffens war die Ableitung konkreter Anwendungsszenarien in der Fertigungsumgebung der Caleg Unternehmensgruppe. Nach einer kurzen Vorstellung der Gruppe sowie der Besonderheiten der Fertigung und der aktuellen Herausforderungen, mit denen sich das Unternehmen konfrontiert sieht, ging es für die Teilnehmenden zu einem Rundgang durch die Produktionshallen des Standorts. Da im Schwerpunktprojekt die Technologien Entgraten und Schweißen im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen, wurde diese ausgiebig vorgestellt und potentielle Forschungsansätze diskutiert. Dabei wurden im Besonderen auch die dahinterliegenden Arbeitsplätze und -aufgaben beleuchtet. 

Die PAL-Delegation rund um Projektkoordinator Prof. Leif Goldhahn zu Besuch bei unserem Partner Caleg

Im Anschluss an die Führung entstand eine rege Diskussion zu Chancen und Potentialen, aber auch Grenzen der Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen des Projekts. Im Endergebnis wurden zwei Arbeitsgruppen gegründet, die sich zukünftig mit den definierten Anwendungsfällen der Technologien bei Caleg auseinandersetzen werden. Ziel der Arbeitsgruppen ist die Entlastung der körperlich schwer arbeitenden Werker:innen durch die Anwendung von KI und Robotern.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner